Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

10 Jahre kulturweit: Doaa

Logo http://stories.unesco.de/10-jahre-kulturweit-doaa

Doaa Ahmed, kulturweit-Hospitantin 2017
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Doaa war eine von zehn sogenannten kulturweit-Incomerinnen im Projekt "Gemeinsam freiwillig engagiert". Die zehn Frauen aus Ägypten, Jordanien und Tunesien hospitierten in ihrem kulturweit-Einsatz an Kultur- und Bildungsstätten in Deutschland.

Doaa und die anderen Hospitantinnen nahmen 2017 am gleichen Vorbereitungsseminar teil, wie die aus Deutschland Ausreisenden.

Doaa teilte sich auf dem Seminar das Zimmer mit der Freiwilligen, die von Deutschland nach Ägypten ausreiste. So konnten sie sich gegenseitig hilfreiche Tipps geben.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang
Von den verschiedenen Einsatzstellen, die ihr angeboten wurden, suchte sich Doaa das Ballhaus Ost aus.

Das Ballhaus Ost ist eine Spielstätte für freie Theater- und Kunstprojekte in einem ehemaligen Ballhaus im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg

Doaa hospitierte hier drei Monate lang.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Am Ballhaus Ost half Doaa die Projektanträge zu lesen, und diskutierte mit dem Team, welche Theaterstücke aufgenommen werden sollen.

Sie durfte bei Proben und Aufführungen zugucken, und konnte sich so mit den in den Stücken aufgegriffenen Themen auseinandersetzen.
Zum Anfang
Doaa durfte auch selbst bei einem Theaterstück mitmachen. Zusammen mit zwei Performance-Künstlern interviewte sie Passanten zu der Frage, was für sie ein gutes Leben wäre.

Die unterschiedlichen Antworten gaben sie künstlerisch ausgeschmückt auf der Bühne wieder.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Doaa beschloss nach ihrer Rückkehr im Kulturbereich zu arbeiten.

Heute ist sie Kulturmanagerin für die Robert Bosch Stiftung und das Goethe Institut.

Ihre Aufgabe ist es, im südlichen Oberägypten Kulturprojekte in den Sparten Film, Literatur, Bildende Kunst und Tanz zu organisieren.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Seit 2009 lernen junge Menschen mit kulturweit fürs Leben. Im Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission machen sie sich weltweit für Kultur, Natur und Bildung stark.

kulturweit steht allen Menschen zwischen 18 und 26 Jahren offen. Dafür sorgen die Deutsche UNESCO-Kommission und das Auswärtige Amt. Während ihrer Zeit im Ausland werden alle Freiwilligen unterstützt: mit Seminaren und einem Sprachkurs, mit Versicherungen, Reisegeld und Mietzuschuss.

Am 12. und 13. September feiert kulturweit sein zehnjähriges Jubiläum im Funkhaus Berlin.
Zum Anfang
Seit 2015 kommen im Zuge des Projekts "Gemeinsam freiwillig engagiert" auch junge Menschen aus dem Ausland nach Deutschland, um sich in Kultur- und Bildungseinrichtungen und in UNESCO-Stätten freiwillig zu engagieren.

Das Projekt fördert sowohl bürgerschaftliches Engagement junger Frauen aus Ägypten, Jordanien, Libanon, Tunesien in Deutschland und nach ihrer Rückkehr in ihren Heimatländern, als auch grenzüberschreitendes zivilgesellschaftliches Engagement durch eine nachhaltige Vernetzung von Engagierten.

So soll nicht nur der Dialog zwischen den unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Akteuren gestärkt, sondern auch ein nachhaltiger (trans-) kultureller Austausch angeregt werden.

Zum Anfang
Zum Anfang
Bilder: 

Titelbild: © Deutsche UNESCO-Kommission / Alice Kohn

S. 3: © Doaa Ahmed
S. 5: © Doaa Ahmed
S. 6: © Doaa Ahmed
S. 7: © Doaa Ahmed
S. 9: © Doaa Ahmed
S. 10: © Doaa Ahmed
S. 11: © Doaa Ahmed
S. 13: © Doaa Ahmed
S. 16: © Deutsche UNESCO-Kommission / Till Budde 
S. 17: © Deutsche UNESCO-Kommission / Lukas Papierak
S. 18: © Deutsche UNESCO-Kommission / Christoph Löffler

Videos: © Deutsche UNESCO-Kommission / Alice Kohn 
Audios: © Deutsche UNESCO-Kommission / Alice Kohn


Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden